Qualitätsmanagement

Das Krankenhaus Ludmillenstift betreibt ein systematisches Qualitätsmanagement. Alle Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirken persönlich und mit großem Engagement an der hohen Qualität im Ludmillenstift mit. Das Qualitätsmanagement sorgt dafür, dass die vielfältigen Aktivitäten zur Sicherstellung und Weiterentwicklung des hohen Qualitätsniveaus der medizinischen, pflegerischen, therapeutischen, betreuenden und beratenden Leistungen sowie des Services aufeinander abgestimmt und koordiniert sind.

Das Qualitätsmanagement im Ludmillenstift ist in die bestehende Organisationsstruktur eingebettet. Dies stellt sicher, dass alle Bereiche und alle Ebenen systematisch beteiligt sind und dass Entscheidungs- und Durchführungsverantwortlichkeiten dort angesiedelt sind, wo sie am effektivsten wahrgenommen und durchgesetzt werden. Methodisch wird das Prinzip des Plan-Do-Check-Act-Zyklus verfolgt. PDCA steht für „Planen“, „Durchführen“, „Prüfen“, „Verbessern“ („plan-do-check-act“). Die oben genannten Methoden dienen der Planung von Qualität (z. B. Qualitätspolitik), der Umsetzung (z. B. Projekte), der Überprüfung (z. B. Qualitätsindikatoren) und der weiteren Verbesserung (z. B. Prozessoptimierung). Wir setzen dazu verschiedene Methoden ein, wie z. B. die Durchführung von internen und externen Audits, Befragungen oder die Durchführung von Projekten. Eine umfassende Dokumentation sorgt für Transparenz und aktuelle Information.

Damit Sie sich ausführlich über die Qualität unseres Hauses informieren können, gibt es regelmäßig einen Strukturierten Qualitätsbericht. Er wird über die Weiße Liste veröffentlicht. Das Portal der Weißen Liste ist ein gemeinsames Projekt der Bertelsmann Stiftung und der Dachverbände der größten Patienten- und Verbraucherorganisationen. Es hilft bei der Suche nach einem passenden Arzt, Krankenhaus und bei der Auswahl der geeigneten Pflegeleistung.

Hier gelangen Sie zur Website Weiße Liste.

Informationsflyer zur Nutzung des Qualitätsberichts

Strukturierter Qualitätsbericht 2018

Strukturierter Qualitätsbericht 2017

Strukturierter Qualitätsbericht 2016

Strukturierter Qualitätsbericht 2015

Im Rahmen von Zertifizierungen unterzieht sich das Krankenhaus Ludmillenstift einer neutralen Bewertung durch externe Zertifizierungsgesellschaften. Die Zertifizierungen richten sich sowohl auf das Qualitätsmanagementsystem als solches als auch auf spezialisierte, fachliche Qualität, wie z. B. die Qualität in der Stroke Unit, im Traumazentrum oder in der Kinder- und Jugendmedizin. Die Erteilung des Zertifikats ist ein Ansporn für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ein verlässlicher Beleg für ein hohes Qualitätsniveau.
Der hohe Qualitätsstandard im Krankenhaus Ludmillenstift wird durch die folgenden Zertifikate bestätigt.

Das Risikomanagement ist ein integraler Bestandteil des Qualitätsmanagements, richtet die Aufmerksamkeit jedoch ausdrücklich auf Risiken. Insbesondere Risiken, die im Alltag eher unauffällig sind oder selten vorkommen, werden durch das Risikomanagement gezielt erkannt und minimiert.

Neben den bestehenden vielfältigen Sicherheitsvorkehrungen in der alltäglichen Arbeit stehen vor allem drei Methoden im Vordergrund, um Sicherheitslücken vorzubeugen:

  • In Risikoaudits (Überprüfungen an Ort und Stelle) werden Prozesse gezielt daraufhin untersucht, ob alle Sicherheitsvorkehrungen greifen und Risiken ausgeschlossen werden können.
  • Risikoindikatoren (Kennzahlen, die Hinweise auf Risiken geben) werden aus bestehenden Daten des Krankenhauses gewonnen. Diese Daten werden mit einem deutschlandweiten Datenpool verglichen. Da es keine hundertprozentige Sicherheit geben kann, ist es das Ziel des Ludmillenstifts, in allen Risikoindikatoren überdurchschnittlich gute Werte zu erzielen.
  • Eine dritte Methode des Risikomanagements im Ludmillenstift ist bekannt unter der Bezeichnung Critical Incident Reporting System (CIRS), zu deutsch Berichtssystem für kritische Ereignisse. Jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ist aufgefordert, Ereignisse, bei dem beinahe ein Schaden für einen Menschen hätte entstehen können, zu melden. Dahinter steckt die Philosophie, es nicht dabei zu belassen, dass es ja noch mal gut gegangen ist. Statt dessen soll die soeben gemachte Erfahrung dazu genutzt werden, um Vorkehrungen zu treffen, dass das erkannte Risiko in Zukunft gar nicht mehr aufkommen kann.

Die Zufriedenheit unserer Patientinnen und Patienten, ihrer Angehörigen sowie unserer Behandlungs- und Versorgungspartner ist uns sehr wichtig. Wir möchten, dass Sie sich als Patientin und Patient bei uns gut versorgt fühlen und einen angenehmen Aufenthalt haben. Überdies möchten wir zusammen mit unseren Behandlungspartnern, insbesondere den niedergelassenen Ärzten sowie Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten, eine gut abgestimmte Behandlung und Versorgung sicherstellen.

Mit Ihrer Kritik oder Beschwerde und Ihrem Lob helfen Sie uns, unsere Leistungen objektiver zu beurteilen. Jeder Patient erhält während des stationären Aufenthaltes einen Fragebogen, mit der Bitte, die Qualität unserer Leistungen zu bewerten.

Darüber hinaus steht allen, also niedergelassenen Ärzten, Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten sowie ambulanten und stationären Patienten und anderen, ein „Meinungsbogen“ zur Verfügung, der hier herunter geladen werden kann.

Download Meinungsfragebogen

Den ausgefüllten Meinungsbogen können Sie in einem Briefumschlag dem Pflegepersonal zur Weiterleitung an das Qualitätsmanagement geben, ihn per Post, Fax oder E-Mail zusenden oder ihn in den "Meinungsbriefkasten" in der Eingangshalle einwerfen.

Alle Hinweise werden im Rahmen des Qualitätsmanagements ausgewertet. Das Qualitätsmanagement hält Rücksprache mit den jeweils verantwortlichen Personen im Ludmillenstift. Wenn gewünscht erfolgt eine Rückmeldung an die Patienteninnen und Patienten, Einweiser oder andere. Alle kritischen und lobenden Äußerungen werden an die Führungskräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gespiegelt. Zudem werden alle Hinweise in systematischer Weise ausgewertet, um die sich daraus ergebenden Chancen zur Verbesserung unserer Qualität zu nutzen.

Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Andreas Fierdag, Qualitätsmanagementbeauftragter, Diplom-Pflegewirt (FH)
Tel. 05931 152-1042
fierdag@ludmillenstift.de

Julia Henke, Qualitätsmanagement, Pflegewissenschaft (B.A.)
Tel. 05931 152-1044
henke@ludmillenstift.de

Iris Kathmann, Qualitätsmanagement Pflegemanagement (B.A.)
Tel. 05931 152-1044
kathmann@ludmillenstift.de

Eva-Maria Weckenbrock, Externe Qualitätssicherung, Dipl. Kff. (FH)
Tel. 05931 152-4522
weckenbrock@ludmillenstift.de

Heribert Hüsers
Ludmillenstraße 4-6
49716 Meppen

Tel. 05931 152-1942
huesers@ludmillenstift.de

Anfahrt und Parken
So finden Sie zum Ludmillenstift