Bunter Kreis Emsland

Nicht immer ist der Beginn eines neuen Lebens so, wie man ihn sich vorstellt. Auf unserer Intensivstation im Perinatalzentrum versorgen wir vor allem Frühgeborene und schwerkranke Säuglinge. Einige von ihnen benötigen auch nach ihrem Krankenhausaufenthalt eine spezielle, sehr intensive Betreuung. Auch wenn ein Kind behindert auf die Welt kommt oder an einer schweren chronischen Krankheit leidet, verändert sich das Leben der Familie auf einen Schlag. Plötzlich gilt es, eine völlig neue Lebenssituation zu meistern, die mit hoher Belastung, Angst oder auch viel Traurigkeit verbunden ist. Ohne qualifizierte Hilfe ist das kaum zu schaffen.

Der Bunte Kreis Emsland/Grafschaft Bentheim hilft betroffenen Familien bei der Bewältigung dieser schwierigen Situation, unabhängig davon, in welcher Klinik oder Praxis die Kinder primär betreut wurden oder werden. Durch die Anbindung des Bunten Kreises Emsland an das Ludmillenstift, steht Eltern und Kindern ein interdisziplinäres Team zur Seite. Es begleitet den Übergang von der Klinikversorgung ins heimische Kinderzimmer.

Ziel ist es, nach der Entlassung aus der Klinik wohnortnah ein umfangreiches und stabiles Netz zu knüpfen, in dem die Familie Halt und Zuversicht für die Bewältigung ihrer Lebenssituation findet. Case Management bedeutet: Hilfe zur Selbsthilfe. Seit 2009 ist der Bunte Kreis Emsland am Ludmillenstift akkreditiertes Mitglied im Qualitätsverbund Bunter Kreis.

 

Unsere Schwerpunkte

  • Beratung und Anleitung der Eltern in Grund- und Behandlungspflege
  • Enge Zusammenarbeit und Abstimmung der Kinderkrankenschwestern mit den behandelnden Ärzten und Kliniken
  • Kooperation mit und Vermittlung an andere Stellen, z. B. Krankengymnasten, Frühförderstellen, Sozialstationen, Beratungsstellen des Emslandes
  • Gespräche mit den Eltern über das Krankheitsbild und die damit verbundenen Sorgen und Nöte
  • Krisenintervention in Pflegenotsituationen
  • Kontaktvermittlung zu anderen betroffenen Familien oder Selbsthilfegruppen
  • Vernetzungsarbeit
  • Gesprächsangebote zur besseren Bewältigung der belastenden Situation
  • Hilfestellung bei der Klärung sozialrechtlicher Fragen und
  • Unterstützung bei der Beantragung von Reha-Maßnahmen
  • Information über und Kontaktaufnahme mit maßgeblichen therapeutischen Einrichtungen
  • Unterstützung bei der Organisation häuslicher Kinderkrankenpflege oder familienentlastender Dienste
  • Entwicklung stabilisierender Maßnahmen für die Familien
  • Organisation bzw. Durchführung von Bildungsangeboten für die betroffenen Familien, Selbsthilfegruppen und die interessierte Öffentlichkeit
  • Regelmäßige Besuche in der Kinderabteilung des Ludmillenstifts mit Gesprächsangeboten
  • Begleitung der Eltern und Geschwister nach dem Tod eines Kindes
  • Vermittlung an Selbsthilfegruppen trauernder Eltern

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin

Kerstin Brand
Tel. 05931 152-3828
k.brand@ludmillenstift.de

Kerstin BrandCase Management
Anfahrt und Parken
So finden Sie zum Ludmillenstift