Innere Medizin III Gastroenterologie, Diabetologie

In der Gastroenterologie behandeln wir schwerpunktmäßig alle Erkrankungen im Bereich von Speiseröhre, Magen, Dünn- und Dickdarm, der Leber, der Gallenwege und Gallenblase sowie der Bauchspeicheldrüse. Speziell sind wir Ansprechpartner für Patienten mit komplexen chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Kolitis ulcerosa) sowie für Patienten mit chronischen Lebererkrankungen, mit Leberzirrhose und den damit verbundenen Komplikationen.

Wir möchten für Sie ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner sein, um die medizinische Versorgung in unserem Fachgebiet auf höchstem Niveau zu gewährleisten. Unter den folgenden Punkten finden Sie weitere Informationen zu verschiedenen Krankheitsbildern und zu unserem Leistungsspektrum. Bei Fragen sprechen Sie uns gern an!

 

Unsere Schwerpunkte

In unserer Endoskopie führen wir alle gängigen endoskopischen Diagnostikverfahren durch. Dazu gehören Gastroskopien, Koloskopien, endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographien (ERCP) und Endosonographien. Außerdem führen wir Spiegelungen des Bauchraumes (Mini-Laparoskopien) durch. Die perkutane transhepatische Cholangiographien (PTC), wie auch die Cholangiographien über die Spyglasstechnik gehören ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum.

Sämtliche Diagnoseverfahren werden mithilfe modernster Techniken ausgeführt. Wir verwenden überwiegend hochauflösende HDTV-fähige Videoendoskope der neuesten Generation. Neben den diagnostischen Verfahren decken wir auch das Spektrum der interventionellen Endoskopie ab. Dies umfasst beispielsweise die Entfernung von Polypen im gesamten gastrointestinalen Trakt, die Behandlung von Stenosen mittels Metallgitterstents, die Entfernung von Steinen aus dem Gallengang, auch bei großen Steinen durch Lithotrypsie, die endoskopische Blutstillung mittels Injektionsverfahren, Clipping, APC-Laserbehandlung und Gummibandligatur bei Ösophagusvarizen sowie die Radiofrequenztherapie bösartiger Gallengangsstenosen.

Auch Erkrankungen des Dünndarmes können wir mithilfe der Kapselendoskopie und der Single-Ballon-Enteroskopie diagnostizieren und behandeln.

Bei Patienten mit Tumoren der Bauchspeicheldrüse nutzen wir endosonographische Punktionstechniken zur Diagnosesicherung und ggf. Therapie. Dabei wird mithilfe einer Nadel unter strenger Ultraschallkontrolle Gewebe entnommen, um dieses pathologisch zu untersuchen. Die transgastrale Drainage von Pankreaspseudozysten gehört ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum. Dabei handelt es sich um flüssigkeitsgefüllte Kammern im Bereich der Bauchspeicheldrüse, die nach akuten oder chronischen Entzündungen auftreten können. Durch eine Drainage wird diese Flüssigkeit wieder abgeleitet.

Für die umfassende endoskopische Versorgung unserer Patienten steht rund um die Uhr ein fachärztlicher Bereitschaftsdienst zur Verfügung, der alle im Notfall notwendigen diagnostischen und therapeutischen Endoskopien durchführen kann.

Ein besonderer Schwerpunkt ist die hoch-auflösende Endosonographie (endoskopischer Ultraschall), mit der wir sehr viel genauer als mit anderen bildgebenden Verfahren krankhafte Befunde der inneren Organe, insbesondere Tumore oder Lymphknotenvergrößerungen im Bereich von Speiseröhre, Mediastinum, Magen, Leber, Gallenwege, Milz, Bauchspeicheldrüse, Lymphknoten und Rektum feststellen oder ausschließen können. Mit Spezialschallköpfen können auch Untersuchungen der Darmwand und der Schilddrüse durchgeführt werden. Im Falle eines Tumors können wir per Feinnadelpunktion Gewebe entnehmen, um eine feingewebliche Analyse zu erhalten sowie eine exakte Stadieneinteilung vorzunehmen, um das für den Patienten beste und sinnvollste Therapieverfahren zu ermitteln. Diese werden häufig in Lokalanästhesie durchgeführt, sodass der Eingriff schmerzfrei verläuft.

Nicht nur Organe können mithilfe der Sonographie untersucht werden, auch ihre Durchblutung. Dies geschieht mithilfe der farbkodierten Duplexsonographie bzw. der Kontrastmittelsonographie.
Sowohl für die Sonographie als auch die Endosonographie kommen ausschließlich modernste „High End“-Geräte der neuesten Generation zum Einsatz. Der große Vorteil der Sonographie: Für den Patienten entsteht keine Strahlenbelastung.

  • H2-Atemtest (zur Abklärung von Bakterienbesiedlung im Darm)
  • Langzeit-pH-Metrie (Messung des Säuregehalts im Magen oder Darm über 24 Stunden) mit computerunterstützter Auswertung
  • D-Xylosetest (Test zur Feststellung der Nährstoffaufnahme im Darm)
  • Untersuchungen der Funktion des Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  • Gastroenterologische (den Magendarmtrakt betreffende) Hormonuntersuchungen
  • Ösophago-Gastro-Duodenoskopie in HD Qualität (Chromoendoskopie, Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie, tiefe Gewebeentnahme submuköser Prozesse (Nadelmesserbiopsie))
  • Radiologische Darstellung von Stenosen, Strikturen, Fisteln oder Leckagen
  • Bougierung von Ösophagus-, Anastomosen- und Pylorusstenosen
  • Ballon-Dilatation bei Achalasie oder Stenosen
  • Injektionstherapie von Botolinum-Toxin bei Achalasie
  • Metall- oder Plastikstent-Implantation in den Ösophagus
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) von Angiodysplasien
  • Endoskopische Spaltung von Zenker-Divertikeln
  • Blutstillung durch Unterspritzen, Setzen von Clips oder APC-Therapie
  • Gummi-Band-Ligatur und Sklerotherapie bei Ösophagus- und Fundusvarizen
  • Mucosaresektion
  • Polypektomie
  • Fremdkörperentfernung
  • PEG-Anlage (perkutane endoskopische Gastrostomie) in der Fadendurchzugsmethode
  • Pexact Direktpunktion
  • Anlage von nasogastrischen Ernährungssonden
  • Kapselendoskopie
  • Singelballon-Enteroskopie (Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie, Blutstillung durch Unterspritzen oder mittels APC-Therapie, Polypektomie)
  • Radiologische Darstellung von Stenosen, Strikturen, Fisteln
  • Ileo-Koloskopie
  • Rekto-Sigmoidoskopie (flexibel)
  • Proktoskopie (starr)
  • Chromoendoskopie
  • Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie
  • Radiologische Darstellung von Stenosen, Strikturen, Fisteln
  • Ballon-Dilatation von Tumor- oder narbigen Stenosen
  • Argon-Plasma-Koagulation (APC) von Angiodysplasien
  • Blutstillung durch Unterspritzen, APC-Therapie oder Applikation von Clips
  • Vollwandresektionen
  • Polypektomie (gestielte oder breitbasige Polypen)
  • Hämorrhoidentherapie durch Sklerosierung oder Ligaturbehandlung
  • Endoskopisch retrograde Cholangiographie
  • Endoskopisch retrograde Pankreaticographie
  • Gewebeentnahme mittels Zangenbiopsie oder mittels Bürstenzytologie
  • Entnahme von Galle zur Resistenztestung von Bakterien
  • Papillotomie (Papillenmuskelspaltung) über Gallen- oder Pankreasgang
  • Precut-Papillotomie
  • Steinextraktion
  • Mechanische Steinzertrümmerung (Lithotrypsie)
  • Gallengangs- und Pankreasgangbougierung oder -ballondilatation
  • Gallengangs- und Pankreasgang-Drainagen (Plastik-, Metallstents)
  • Einlage von naso-biliären Sonden zur Spülung bei Cholangitis
  • Rendezvous-Verfahren zur Umwandlung einer PTCD in eine innere Gallengangsdrainage
  • Percutane transhepatische Cholangio-Drainage (PTCD)
  • Radio-Frequenz-Ablation (RFA) bei malignen Stenosen im Gallengang
  • Endosonographie von Ösophagus, Magen, Duodenum, Pankreas
  • Farbduplexuntersuchung
  • Endosonographisch-gesteuerter Punktion (Zytologie und Histologie)
  • Endosonographisch gesteuerte Punktion von Pankreaszysten und deren Drainage durch Stenteinlage
  • Endosonographisch gesteuerte Punktion der Gallengänge

Diagnostische Untersuchung des Bauchraumes mit Entnahme von Gewebeproben aus dem Bauchraum und der Leber

Weitere Fachbereiche und Angebote

In unserem Funktionslabor können wir umfassende gastroenterologische Funktionstests durchführen. Diese kommen vor allem bei Patienten mit Lebensmittelunverträglichkeiten, Sodbrennen oder unspezifischen Bauchschmerzen zum Einsatz.

Leistungsspektrum:

  • 24-h-pH-Metrie
  • Helicobacter pylori Antigen Nachweis im Stuhl
  • H2-Laktose-Atemtest
  • H2-Fructose-Atemtest
  • H2-Glucose-Atemtest
  • H2-Sorbit-Atemtest
  • Stuhlfette und Stuhlgewicht
  • Calprotectin-Schnelltest im Stuhl
  • Pankreatische Elastase im Stuhl
  • Hämoglobin im Stuhl (Immunologisch)

Kontakt

Sekretariat/Anmeldung
Tel. 05931 152-1570
Fax 05931 152-1579
gastro@ludmillenstift.de

Anfahrt und Parken
So finden Sie zum Ludmillenstift