Babygalerie

Ihre Ansprechpartner

Chefarzt

Dr. Bernitzki

Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Zusatzqualifikationen Kinderkardiologie, Neonatologie und Intensivmedizin

Sekretariat

Tel. 05931 152-1700

kinderambulanz@ludmillenstift.de

 

 

Stationsleitung
Station C12/C22

Ursula Schomakers, Stationsleitung Kinderklinik

Ursula Schomakers

Tel. 05931 152-1117

 

Die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der Kinderheilkunde am Ludmillenstift und wurde Ende 2009 gemeinsam mit den Kreißsälen, der Wöchnerinnenstation und der Kinderklinik nach neuesten medizinischen Erkenntnissen ausgestattet. Unser Team aus Kinderärzten und Kinderintensivkrankenschwestern gewährleistet rund um die Uhr eine optimale intensivmedizinische Versorgung.

 
Durch die „Wand an Wand“-Versorgung zwischen Kreißsaal, Sectio-OP und Intensivstation können transportbedingte Risiken und Belastungen für das Neugeborene minimiert werden. Alle Neugeborenen werden, soweit der Allgemeinzustand es zulässt, so schnell wie möglich den Eltern auf die Brust gelegt, was die enge Beziehung zwischen Eltern und Kind (bonding) stärkt und der Genesung zugute kommt.
Die enge Zusammenarbeit mit dem Kinderzimmer der Wöchnerinnenstation ermöglicht es oftmals die Kinder bei der Mutter (Rooming in) kinderärztlich zu betreuen. Jedes Neugeborene wird bereits innerhalb der ersten 24 Lebensstunden von einem Kinderarzt untersucht, bei der U2 wird außerdem eine Ultraschalluntersuchung der Hüfte und Nieren angeboten. Mittels eines BERA-Hörtestes wird sowohl die Funktion des Innenohres als auch die Verarbeitung akustischer Signale im Gehirn überprüft.


Auch auf der Intensivstation wird jedes Kind individuell gepflegt, ärztliche Maßnahmen werden soweit möglich mit den Pflegemaßnahmen koordiniert um die Ruhephasen für das Neugeborene möglichst lang zu halten. Wir haben nur 2- oder 3-Bettzimmer sowie ein separates gemütliches Stillzimmer, um unnötige Belastungen durch Lärm und Licht zu vermeiden.
Die Eltern werden von Anfang an in die Pflege der Kinder einbezogen, so wird durch das Känguruhen die Beziehung gefestigt und die Entwicklung des Kindes gefördert. Sie werden in die Körperpflege nach Aspekten der Kinästhetik sowie basaler Stimulation angeleitet und so auf die Versorgung zu Hause vorbereitet.

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de