Babygalerie

Menschen nach einer Krebstherapie zu unterstützen ist das Ziel des Projekts "Alltagslotse", das der Krebsfonds Ludmillenstift in Zusammenarbeit mit unserem Krankenhaus ins Leben gerufen hat. Nun hat das Projekt seinen ersten Geburtstag gefeiert. Die Projektverantwortliche Maren Mersmann nutzte den Anlass, um ihre Arbeit dem Vorstand des Krebsfonds, dem Ludmillenstift und der Presse vorzustellen.

Zum zweiten dermatochirurgischen Kurs für HNO-Ärzte hat nun Priv. Doz. Dr. med. Elmar Oestreicher eingeladen. Etwa 20 Ärzte aus Norddeutschland waren der Einladung für den zweitägigen Kurs gefolgt.

Die kleine Laura liegt auf dem Rücken und lacht sich kringelig. Seine Mutter Andrea Weidemann aus Meppen kitzelt ihrer kleinen Tochter sanft den Bauch. Das Lachen steckt die junge Emilia an, die bei Mama Barbara Nee aus Meppen auf dem Arm kuschelt. Gleich nebenan gehen die Zwillinge Jann und Henri auf Entdeckungstour und krabbeln unter den wachsamen Augen von Mama Verena Terhorst zu einem Beißring um die Wette. Sie alle sind mitten drin im Babytreff in der Hebammenpraxis „Rundum“ am Ludmillenstift. Die Praxis im Medizinischen Zentrum bietet wie auch andere Praxen in Meppen viele Kurse rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit einem Baby an.

Fast 600 Jahre Dienstzeit kamen bei der Jubilar- und Rentnerfeier des Krankenhauses Ludmillenstift zusammen. 19 Mitarbeiter wurden während der Feierlichkeiten geehrt. Drei Mitarbeiterinnen wurden in den Ruhestand verabschiedet, zwei Mitarbeiter feierten ihr 40-jähriges Dienstjubiläum, 14 Mitarbeiter können auf eine 25-jährige Zugehörigkeit zurückblicken.

An Krebs zu erkranken, ist für die meisten Betroffenen eine einschneidende und existenzielle Erfahrung.´Neben den psychischen Belastungen ziehen chirurgische Eingriffe und begleitende Therapien die körperliche Verfassung stark in Mitleidenschaft. Nach einer Krebstherapie zurück in den Alltag zu finden, bedeutet für viele eine große Herausforderung. Durch die Erkrankung selbst oder auch durch die zahlreichen möglichen Spätfolgen der Behandlung kann es zum Verlust von Alltagsfähigkeiten kommen.

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de