Babygalerie

Marc TilgnerDas Krankenhaus Ludmillenstift baut das Fachgebiet der Inneren Medizin weiter aus. Dr. Marc Tilgner übernimmt als Chefarzt zum 1. Juli 2015 die Leitung der Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin. Diese Fachgebiete werden nun als eigenständige Abteilung geführt. Bisher hat Dr. Ulrich Ohl diesen Bereich mit vertreten, der nun nach 14 Jahren als Chefarzt am Ludmillenstift in den Ruhestand geht. Tilgner will den Fachbereich der Inneren Medizin am Ludmillenstift weiter ausbauen und vor allem auf eine personalisierte Medizin setzen.

 

Der 44-Jährige kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Zwischen 2001 und 2008 hat er bereits seine Ausbildung zum Facharzt der Inneren Medizin am Ludmillenstift Meppen absolviert. Anschließend wechselte er an das Robert-Bosch Krankenhaus Stuttgart, wo er die Schwerpunktsbezeichnung Internistische Onkologie und Hämatologie erwarb, zusätzlich ließ er sich dort zum Palliativmediziner ausbilden. Zuletzt arbeitete er als Oberarzt in der Klinik für Internistische Onkologie und Hämatologie unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Atzpodien im Franziskus Hospital Harderberg.

 

Der 44-Jährige hat eine sehr breite Ausbildung genossen. Seine Bandbreite erstreckt sich von der Behandlung akuter Leukämien bis zur Palliativmedizin, die einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet. In seiner Zeit als Oberarzt erwarb er sich umfassende Fachkenntnisse in der Behandlung solider Tumoren, wie Darm-, Lungenkrebs und Brustkrebs. Besonders wichtig ist es ihm, die individuelle Therapie aufgrund der molekulargenetischen Struktur der Krebserkrankung für den Patienten festzulegen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit Pathologen, Operateuren sowie Strahlentherapeuten.

 

„Ich möchte diese personalisierten Therapien zukünftig am Ludmillenstift weiter ausbauen. Das Ludmillenstift hält dafür alle nötigen Fachgebiete vor, sodass das Haus auch weiterhin von einer interdisziplinären Zusammenarbeit profitieren wird“, so Tilgner.

 

Der Patient als Mensch stehe dabei nach eigener Aussage im Mittelpunkt seines Handelns. „Personalisierte Medizin heißt auch den Patienten als Individuum mit seinen Ängsten und Wünschen wahrzunehmen. Auch das Umfeld des Patienten spielt dabei eine Rolle. Angehörige die häufig genauso leiden wie der Patient sollen dabei gestützt werden.“ Diesen Anspruch zu leben, hat Herr Tilgner auch immer wieder im Team des Ludmillenstift erleben können. „Wir sind sehr froh, dass wir Herrn Dr. Tilgner wieder in Meppen an seiner ehemaligen Wirkungsstätte begrüßen dürfen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“, betont Verwaltungsdirektor Wilhelm Wolken.

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de