Babygalerie

Ihre Ansprechpartner

Chefarzt Allgemein- und Visceralchirurgie

Chefarzt Dr. med. Volker K. Lauff

Dr. med. Volker K. Lauff

Facharzt für Allgemein- und Visceralchirurgie, Schwerpunktmerkmale: Gefäßchirurgie, Visceralchirurgie

Sekretariat

Monika Frantzen, Sekretariat Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie

Monika Frantzen
Tel. 05931 152-1300

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Chefarzt Gefäßchirurgie

Chefarzt Prof. Dr. med. Wolfram v. Bernstorff

Prof. Dr. med. Wolfram v. Bernstorff

Facharzt für Chirurgie und Gefäßchirurgie


Kerstin Kramer

Kerstin Kramer
Tel. 05931 152-1394
Fax 05931 152-1395

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Notfallambulanz

 

Tel. 05931 152-0 oder 152-1330
Rund um die Uhr erreichbar!

Chefarzt Dr. med. Volker K. Lauff

Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie Plus Minus Drucken

Die Fachabteilung Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Volker K. Lauff deckt ein sehr breites Spektrum operativer Eingriffe an den inneren Organen und den Gefäßen ab. Unfallopfer mit lebensbedrohlichen Blutungen durch Verletzungen an den inneren Organen werden hier operativ versorgt. Darüber hinaus werden Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Gallensteine, Brüche und Tumoren jeglicher Lokalisation mit modernsten Verfahren behandelt.

 

Ein Schwerpunkt ist die minimal invasive Chirurgie („Schlüssellochverfahren“). Damit werden Operationsverfahren bezeichnet, bei denen der Chirurg mithilfe von Kamera und Spezialinstrumenten nur sehr kleine Schnitte ansetzen muss. Ein Beispiel ist die Laparoskopie (videounterstützte Bauchspiegelung). In den meisten Fällen hat der Patient dadurch nach der Operation weniger Schmerzen und erholt sich schneller.

 

Im Bereich der Gefäßchirurgie werden Patienten mit arteriellen und venösen Durchblutungsstörungen betreut. Neben Ballon-Erweiterungen von Arterien, Bypass-Operationen von der Halsschlagader über die Bauchaorta bis hin zu den Beinarterien und dem Einsatz von Schrittmachern werden auch Shunt-Operationen für Dialysepatienten mit größter Präzision durchgeführt. Chronische oder schlecht heilende Wunden sowie Druckgeschwüre, die beispielsweise durch Diabetes mellitus entstanden sind, werden durch einen zertifizierten Wundmanager nach neuesten medizinischen Erkenntnissen behandelt. Die enge Zusammenarbeit mit dem Wundmanager trägt dem Anspruch auf ganzheitliche Behandlung Rechnung und stellt sicher, dass die Patienten auch nach der Operation auf höchstem Qualitätsniveau versorgt werden.

Zuletzt aktualisiert am 04.07.2012 Zurück

Krankenhaus Ludmillenstift - Ludmillenstraße 4-6 - 49716 Meppen - Telefon 05931 152-0 - Fax 05931 152-1029 - info@ludmillenstift.de